Vorsätze für das neue Jahr

Wie du deine Vorsätze in die Wirklichkeit umsetzt


Wir kennen es alle und jedes Jahr ist es doch das selbe: Wir nehmen uns etwas vor, überlegen was wir im kommenden Jahr besser machen wollen. Überlegen uns Vorsätze oder Besserungen aber auch neue Ziele für einen Teil unseres Lebens.

Weihnachten, Silvester – Falsche Zeit für Vorsätze?

Nicht umsonst setzten wir uns immer zwischen Weihnachten und Silvester neue Ziele oder wollen etwas verändern. Nach dem „massenhaften“ Konsum der Feiertage und des Jahresende möchten wir etwas besser Machen, etwas verändern. Was passt das besser als sich ein neues Ziel zu suchen.

Aber was passiert eigentlich mit den Zielen welchen wir uns im letzten Jahr gewidmet haben. Verfallen diese? Lassen wir diese „verstreichen“, weil wir sie vielleicht nicht erreicht haben oder sind wir einfach mit allem soweit Zufrieden, dass wir uns gar keine neuen Vorsätze stecken und das alles für psychologischen Quatsch erklären?

Dabei kommt es auch etwas auf den entsprechenden Charakter von jedem selbst an: Warum fällt es uns so schwer sich an unsere eigenen Regel zu halten? Die Antwort ist denkbar einfach: Es geht nicht um „Durchhaltevermögen“ oder andere Charaktereigenschaften von typischen Kämpfern. Es liegt etwas an der Belohnung von uns selbst – wer etwas tut, der möchte auf lange Sicht gesehen einen Erfolg, eine Errungenschaft oder soziale Aufmerksamkeit/Anerkennung erhalten. Bei dem einen Tritt dieses Gefühl eher ein, bei anderen etwas später.

Das beste Beispiel hierfür sind ganz klar Fitnessstudios bzw. Fitnessstudio-Verträge. Nach Weihnachten (dem Tage-langen-Gefresse) fühlen sich viele von uns unwohl, wollen etwas für dich tuen. Die Motivation ist denkbar groß. Aber diese Motivation ist meist nur von kurzer Dauer. In dem Beispiel Fitnessstudio erreicht man seine Ziele/Wünsche/Träume nicht schnell genug und hat anschießend „auf alles keine Lust“ mehr.

Wie war das mit der Motivation?

Motivation gliedert sich in zwei verschiedene Kategorien: Eigene Motivation und fremde Motivation. Dabei erklären sich beide Typen sehr einfach. Eigene Motivation kommt von uns selbst, weil wir unzufrieden sind oder uns schlicht einfach nicht mehr wohlfühlen. Fremde Motivation hingehen kommt von anderen Personen, hier reichen oft nur keine Sprüche wie „Hast du etwa zugenommen“ oder „Du hast dich ja verändert“ – Positiv sind diese Äußerungen in den seltensten Fällen für uns.

Aber nochmal zurück zur eigentlichen Sache: Warum fällt es uns nun so schwer Ziele zu erreichen; Nun ja dafür gibt es ganz klar zwei Antworten: 1. Die Ziele sind zu weit entfernt. Hier hilft nur sich kleiner Ziele zu stecken oder einen größeren Baustein in mehrere kleine zu zerlegen. Der zweite Punkt ist womöglich das Schicksal selbst, viele unserer Ziele sind meist nicht nur von uns abhängig, sondern von dritten welche wir aber in unserer Situation nicht sehen.

Ultimative Tipps um Ziele zu erreichen

Ich habe in einem anderen Beitrag schon einmal kurz darüber geschrieben, wie ich mich und meine Zeit organisiere um Dinge fertig zu bekommen und meine Ziele in die Tat umzusetzen. Gut manchmal funktioniert das trotz allem nicht so gut, auch bei diesem Beitrag war das so, ich brauchte einige Zwischenpausen um ihn in diese Form zu finalisieren. Aber genug dazu, hier meine Tipps die ich euch mit auf dem Weg geben will (natürlich sind das nur Dinge aus meinen eigenen Erfahrungen, ein Non-Plus-Ultra Plan ist das ganz sicher nicht zudem gibt es noch viele weitere wertvolle Tipps):

  1. Setze deine Ziele nicht zu hoch, möglicherweise unterteile sie in kleinere Pakete
  2. Schiebe keine Aufgaben auf, erledige Dinge die wenig Zeit benötigen sofort anstatt sie „verschieben“
  3. Glaube an dich selbst – höre nicht auf die Meinung anderer und setzte dich durch – nur du selbst kannst deine Ziele erreichen
  4. Mache deine Ziele nicht von anderen abhängig (Beispiel: die perfekte Partnerschaft)
  5. Nimm dir nicht zu viel vor, du musst keinem etwas beweisen, maximal dir selbst – wenn du das möchtest

Eine kleine Frage hätte ich an diesem Punkt aber noch: Was habe ihr euch vorgenommen oder kennt ihr eure Vorsätze / Ziele nach fast zwei Wochen im neuen Jahr überhaupt noch? Aber um mich nicht ganz außen vor zu lassen: Ich selber habe mir keine neuen Ziele gesetzt, ich arbeite mit den Zielen weiter, welche ich noch nicht perfektioniert habe 😉


Quellenverweis & Hinweise für diesen Beitrag:

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.