Wie es mit meinem Blog weitergeht

und warum es jetzt wieder „Wordpress“ ist…


Nachdem mein Blog nun die letzten Tage umgezogen ist, habe ich hier mal einen entsprechenden Post für euch. Wer sich korrekt erinnern kann weiß, dass mein Blog bereit im Februar 2017 umgezogen ist. Damit sind die Fragen „Warum denn schon wieder?“ und „Schreib doch mal mehr?“ natürlich gerechtfertigt. Hier erfährst die wieso, weshalb und warum 😉

Historischer Verlauf

  • Ende letzten Jahres basierte mein Blog auf dem Sculpin Static Site Generator welcher simples Markdown in statische HTML Seiten verwandelt – das ganze war mir am Ende zu aufwendig in der Wartung, Weiterentwicklung und Umsetzung
  • Aus diesem Grund ist mein Blog im Februar 2017 auf die Blogging-Plattform „Medium“ gewandert. „Eigentlich“ war ich mit dem Service der Plattform sehr zufrieden, traurig nur, dass ich nur selten komplett zufrieden mit etwas bin (einer meiner sehr starken Charakterzüge). Gestört hat mich hier, dass es nur wenige „Gestaltungsmöglichkeiten“ für den eigenen Blog beziehungsweise Blogbeiträge gibt.
  • Vor bereits ein paar Jahren hatte ich einen Blog basierend auf der beliebten Open-Source Software WordPress. Jetzt ist es wieder soweit, ich habe mich erneut für WordPress entscheiden.

Wie es jetzt weitergeht

Die alten Blogbeiträge habe ich bereits wieder in den neuen Blog importiert und angepasst, damit geht nicht „verloren“ und ihr könnt meine letzten Beiträge hier lesen.

Aus technischer Seite hat sich ebenfalls einiges getan. Ich verwende wie gesagt diesmal wieder WordPress jedoch mit vielen eigenen Anpassungen und Optimierungen, wie integrierten Post-Thumbnails oder Untertiteln für Beiträge. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Mit WordPress habe ich einen Unterbau den ich von meiner Seite nur sehr wenige Warten muss. Alle Anpassungen kann ich dank Entwickler-Kenntnissen selbst umsetzen oder mittels bereits fertiger Plugins mir dazu holen. Diese Anpassbarkeit kann mir keiner nehmen und ich kann meinen charakteristischen Perfektionismus (ja so einer bin ich wirklich) auf die Spritze treiben.

Die nächsten Tage und Wochen möchte ich meinen Blog weiter mit Leben füllen und einige Beiträge zu verschiedensten Themen verfassen. Ihr seid also herzlich eingeladen gern immer wieder mal hier bei mir vorbei zu schauen oder auch meinen Blog zu abonnieren!

Bis wir uns wieder lesen, wünsche ich euch ein paar schöne Tage und natürlich – passend zum Datum – ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 😉

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.